Intensivpflegegesetz:
Übers Ziel hinaus

Intensivpflege daheim
Intensivpflege daheim

Dass bei der Intensivpflege künstlich Beatmeter daheim auch betrogen wird, ist bekannt. Jens Spahn will jetzt „Fehlanreize beseitigen“, zugleich die „Selbstbestimmung der Betroffenen“ stärken. Warum sein Gesetz dazu, das im Herbst in Kraft tritt, eine Mogelpackung ist und die wirklichen Missstände nicht beseitigt. weiterlesen

Heimbewohner: „Es gibt auch ein
Grundrecht auf Selbstgefährdung.“

Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt über den Umgang mit Heimbewohnern in Zeiten der Corona-Krise
Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt über den Umgang mit Heimbewohnern in Zeiten der Corona-Krise

Für KDA-Vorstand Frank Schulz-Nieswandt werden eingesperrte Heimbewohner zu „passiven Objekten unserer Fürsorge“. Notwendig wäre das Gegenteil: Selbstbestimmung und Öffnung der Heime nach außen. Die Forderung gibt es seit 40 Jahren - und sie ist nach Corona aktueller denn je. weiterlesen

„Unser Pflichtversicherungssystem
ist sozial ungerecht“

Cornelia Heintze, Diplom-Politologin mit Promotion in Bildungs-ökonomie und Finanzwissenschaften
Cornelia Heintze, Diplom-Politologin mit Promotion in Bildungs-ökonomie und Finanzwissenschaften

Cornelia Heintze, Politologin und Publizistin, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den skandinavischen Wohlfahrtsstaaten und mit dem Vergleich zur deutschen Sozialstaatlichkeit. Auch sie befürwortet eine Altenpflege in den Händen der Kommunen. Ob diese über Steuern oder Sozialbeiträge finanziert wird, ist für sie allerdings nicht entscheidend. Ein Gastbeitrag. weiterlesen

Warum Pflege-Zusatzversicherungen
nicht zu empfehlen sind

Solche Versicherungen bezuschussen die hohen Kosten von Heimen oder die Pflege daheim. Doch unterm Strich sind diese Policen eine Wette mit höchst ungewissem Ausgang - und spätesten seit dem 1. Januar diesen Jahres nicht mehr sinnvoll. weiterlesen

Zum Tag der Pflege eine
Beleidigung namens 1500 Euro

Die Belastungen für Pflegekräfte steigen
Die Belastungen für Pflegekräfte steigen

Pünktlich zum Tag der Pflege werden sie wieder bejubelt und verklärt, jene Menschen, die unsere Alten und Kranken pflegen. Da ist von Heldinnen und Helden des Alltags die Rede oder von Helden der Corona-Krise. Für eine Prämie von 1500 Euro möchte trotzdem am liebsten niemand aufkommen. weiterlesen